Warum wirkt Break Down?

Was versteht man unter Blutalkoholkonzentration (BAC)? Die Konzentration des Alkohols im Körper wird Blutalkoholkonzentration genannt. D.h. die Gesamtmenge an Alkohol im Körper verteilt sich auf die Gesamtmenge an Blut im Körper. Frauen haben i.d.R. eine höhere Blutalkoholkonzentration wie Männer bei gleichem Alkoholgenuss, da Frauen i.d.R. leichter sind, verhältnismäßig mehr Körperfette haben, und mehr Alkohol über den Magen adsorbieren. Wie wird Alkohol genau im Körper aufgenommen und abgebaut? Der getrunkene Alkohol geht wie folgt in den Blutkreislauf über:

  • Zirka 2 % über die Mundschleimhaut
  • Zirka 10 % über die Magenschleimhaut
  • die restlichen knappen 90% gelangen über den Dünndarm ins Blut.

Der nun im Blutkreislauf angelangte Alkohol wird zu folgenden Anteilen abgebaut:

  • Höchstens 5 % werden ausgeatmet. Das ist die “berühmte Fahne”, die auch zur Atemalkoholbestimmung in Straßenverkehrskontrollen dient.
  • Etwa 2 % werden durch den Urin ausgeschieden.
  • Höchstens 2 % werden ausgeschwitzt.
  • Mehr als 90 % des Alkohols werden in der Leber abgebaut.

Hier eine genaue Beschreibung des Abbaus: Zuerst findet eine Umwandlung in Acetaldehyd statt. Dieser giftige Stoff ist auch für die Meisten unangenehmen Nebeneffekte verantwortlich, z.B. DER “Kater”./ *HANGOVER* Die Umwandlung von reinem Alkohol in Acetaldehyd geschieht durch das Enzymsystem Alkohol-Dehydrogenase (ADH). In einem zweiten Schritt wird der Acetaldehyd seinerseits in Essigsäure umgewandelt. Beide Umwandlungen finden zu über 90% in der Leber statt. In einem dritten Schritt wird die Essigsäure durch die Leber wieder an die Körperflüssigkeit abgegeben, um sich letztendlich in Kohlendioxid und Wasser zu verwandeln: Essigsäure (C2H3O2) –> Wasser (H2O) + Kohlendioxid (CO2). Diese Stoffe werden durch Urin, Schweiß und Atem ausgeschieden. Der Abbau von Alkohol durch die Leber dauert zirka, je nach Körpergewicht und Alter 0,1 – 0,2 Promille pro Stunde. Wie schnell kann das Break Down Alkohol reduzieren? Nicht Break Down, sondern Enzyme in der Leber reduzieren den Alkohol. Break Down unterstützt diesen Vorgang, indem es der Leber alle Wirkstoffe zur Verfügung stellt, um schnellstmöglich den Alkohol abzubauen. Die Geschwindigkeit der Alkoholreduzierung ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Gibt es Nebenwirkungen? Keine bekannt. Personen mit Leberschäden/Lebererkrankungen sollten auf den Konsum von Alkohol verzichten. Der Verzehr von Break Down ist auch für Personen mit Leberschäden/Lebererkrankungen ohne weiteres möglich. Das Produkt sollte nur alle 2 Stunden konsumiert werden. Wie lange kann ich Break Down aufbewahren und verzehren? Es wird empfohlen, das Produkt nicht nach dem MHD zu verzehren. Eine geöffnete Dose sollte zeitnah leer getrunken werden.

Anwendungsempfehlung:

  • Nach dem trinken bei moderatem Alkoholgenuss, um morgens fit zu sein.
  • Während stärkerem Alkoholgenuss, um die Kontrolle nicht zu verlieren.
  • Dosierungsempfehlung: 1 Dose alle 2 Stunden.
  • Als Erfrischungsgetränk.
  • Vitamin C Zufuhr für den Körper.